Navigaziun

Logo da la Confederaziun svizra

Links da siglida

tschernì

Cuntegn

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Dienstag, 15. Juli 2014 12:00 Uhr
Nächste Information: Donnerstag, 17. Juli 2014 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 2 Vierwaldstättersee 11.07.14, 18 Uhr 17.07.14, 12 Uhr
Hochwasser 2 Aare unterhalb Bielersee, Reuss von Vierwaldstättersee bis Mündung Kleine Emme 12.07.14, 12 Uhr 17.07.14, 12 Uhr

Weiterhin erhöhte Seeausflüsse aus dem Bielersee und Vierwaldstättersee

Der Ausfluss des Bielersees sowie der Seepegel und der Ausfluss des Vierwaldstättersees bleiben weiterhin erhöht und befinden sich noch im Bereich der Gefahrenstufe 2. Die Warnungen für den Ausfluss aus dem Thunersee sowie für die kleineren und mittleren Fliessgewässer des Alpennordhangs werden aufgehoben.

Wetter/Niederschläge

Aktuelle Situation

Ein Ausläufer des Azorenhochs hat sich bis zum Alpenraum ausgeweitet, die Luft stabilisiert und abgetrocknet. Das Hoch verflacht in der zweiten Wochenhälfte allmählich, bleibt aber voraussichtlich bis am Samstag wetterbestimmend in der Schweiz.

Prognose

Von Dienstag bis Samstag herrscht in der ganzen Schweiz sonniges und weitgehend trockenes Wetter. In den südlichen Alpen ist die Schauerneigung in den Nachmittags- und Abendstunden jeweils leicht erhöht. Erste isolierte Hitzegewitter bilden sich am Freitagnachmittag in den westlichen Alpen und am westlichen Jurabogen. Ab Samstagnachmittag bilden sich dann grössere Gewitterherde, welche in der Nacht auf Sonntag dann auch die übrige Schweiz erfassen.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

Dank des niederschlagsarmen Wetters sinken die Pegel der Fliessgewässer des Alpennordhangs in den nächsten Tagen weiter. Entsprechend gehen auch die Seewasserstände langsam zurück.

Der Pegel des Vierwaldstättersees liegt noch knapp im Bereich der Gefahrenstufe 2. Auch sein Ausfluss ist weiterhin erhöht und verbleibt in Gefahrenstufe 2.

Der Ausfluss des Bielersees bleibt konstant und damit im Bereich der Gefahrenstufe 2.

Der Ausfluss des Thunersee befindet sich wieder unterhalb der Gefahrenstufe 2. Die entsprechende Warnung wird damit aufgehoben.

Die Warnung für die kleineren und mittleren Fliessgewässer des Alpennordhangs kann ebenfalls aufgehoben werden.

Prognose

Der Pegel des Vierwaldstättersees wird im Verlauf der nächsten Tagen weiter sinken und dann wieder im Bereich der Gefahrenstufe 1 liegen. 

Die Aare unterhalb des Bielersees sowie der Wasserstand des Vierwaldstättersees und sein Seeausfluss verbleiben auf erhöhtem Niveau im Bereich der Gefahrenstufe 2. Sie sinken langsam und unterschreiteen voraussichtlich erst am Donnerstag die Gefahrenstufe 2.

  

  

Colonna da context