Navigaziun

Logo da la Confederaziun svizra

Links da siglida

tschernì

Cuntegn

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 2. August 2014 12:00 Uhr
Nächste Information: Sonntag, 3. August 2014 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 3 Aare unterhalb Thunersee, Aare-Ringgenberg 02.08.14, 12 Uhr 04.08.14, 12 Uhr
Hochwasser 3 Brienzersee, Thunersee 02.08.14, 12 Uhr 04.08.14, 12 Uhr
Hochwasser 2 Aare unterhalb Bielersee, Emme, Hochrhein , Kleine Emme, Reuss von Vierwaldstättersee bis Mündung Kleine Emme, Rhone , Urner Reuss 02.08.14, 12 Uhr 04.08.14, 12 Uhr
Hochwasser 2 Bielersee, Bodensee, Lago di Lugano, Vierwaldstättersee 02.08.14, 12 Uhr 04.08.14, 12 Uhr
Hochwasser 2 Alpennordhang, Jura, Mittelland, Tessin, Wallis 02.08.14, 12 Uhr 04.08.14, 12 Uhr

Hochwasser- und Hangrutschgefahr für grössere Gebiete der Schweiz

Weiterhin Hochwassergefahr infolge von lokal intensiven Gewittern. Neu werden der Brienzer- und Thunersee sowie die Aare zwischen Thun und Bern mit Gefahrenstufe 3 bewarnt. Mehrere Seen sowie grössere Flüsse verbleiben weiterhin in Gefahrenstufe 2.

Wetter/Niederschläge

Aktuelle Situation

Ein umfangreiches Tief über dem nahen Atlantik hat sein Zentrum Richtung Britische Inseln verlagert. Auf dessen Vorderseite liegt der Alpenraum in einer südwestlichen Höhenströmung, mit der feuchtlabile und gewitteranfällige Luft zu uns geführt wird. Bereits am Freitag und in der Nacht auf Samstag hat es besonders auf der Alpensüdseite und in den Alpen verbreitet Schauer und Gewitter gegeben. Dabei fielen in den Alpen verbreitet 5 bis 15 mm, auf der Alpensüdseite 15 bis 30 mm. Lokal sind jedoch auch deutlich höhere Mengen registriert worden: In der Region südliches Berner Oberland (Region Lenk), Entlebuch / Emmental, Engelberg sowie im oberen Moutathal sind lokal 30 bis 70 mm gefallen, im Mitteltessin lokal 40 bis 50 mm.

Prognose

Die südwestliche Höhenströmung nimmt heute im Verlauf des Tages weiter zu und aus Westen erreicht uns im Verlauf des Nachmittags und Abends eine Störungszone. Dabei sind erneut verbreitet Schauer und Gewitter zu erwarten, lokal können die Gewitter auch heftig ausfallen. Für den gesamten Alpennordhang wurde deshalb eine Stufe 2 Niederschlagswarnung ausgegeben (30 bis 50 mm in 24 Stunden). Die Schneefallgrenze liegt der Jahreszeit entsprechend relativ hoch auf rund 3300 Metern. Da die  Niederschläge einen schauerartigen Charakter aufweisen, schwanken die Mengen von Ort zu Ort recht stark, so dass punktuell auch deutlich höhere Mengen im Bereich von 50 bis 90 mm möglich sind. Im Verlauf des Sonntagnachmittags ist mit einer Wetterberuhigung und nachlassenden Niederschlägen zu rechnen.

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

Nach einer vorübergehenden Beruhigung der Abflusssituation am Nationalfeiertag sind die Abflüsse am Freitagabend und in der Nacht auf Samstag vorübergehend lokal stark angestiegen. Die gewittrigen Niederschläge verursachten insbesondere am Oberlauf der Simme und Emme wie auch im Zuflussbereich des Lago di Lugano sehr steile Abflussanstiege.

Die Abflüsse der Aare zwischen Thun und Bern wie auch zwischen Bielersee und Emme-Mündung befinden sich weiterhin in der Gefahrenstufe 2, ebenso der Ausfluss des Vierwaldstättersees. Die Pegel der bewarnten Seen haben sich auf erhöhtem Niveau stabilisiert. Am Brienzer- und Thunersee sowie am Vierwaldstätter- und Bodensee werden Wasserstände der Gefahrenstufe 2 registriert.

 

Prognose

Infolge des weiterhin hohen Abflussniveaus, der nassen Böden sowie der vorhergesagten Niederschläge am Samstag und Sonntag werden erhöhte Zuflüsse in die Seen vorhergesagt. Die Gefahrenstufe 2 gilt weiterhin für Bieler-, Boden-, Brienzer- und Vierwaldstättersee und den Lago di Lugano. Für den Thunersee wird die Warnung auf Gefahrenstufe 3 erhöht. Aus dem Thunersee wird aktuell die höchstmögliche Abflussmenge abgelassen, mit der Aare-Anlieger unterhalb des Thunersees nicht gefährdet werden. Bei höheren Zuflüssen zur Aare unterhalb des Sees müssen diese Abflussmengen reduziert werden. Gleichzeitig werden erhöhte Zuflüsse zum Brienzer- und Thunersee vorhergesagt, so dass ein Erreichen der Gefahrenstufe 3 an diesen Seen und in der Aare unterhalb Thun nicht ausgeschlossen werden kann.  

Aufgrund der Zuflüsse aus Aare und Bodensee verbleibt der Hochrhein auf hohem Niveau und wird unterhalb der Aare-Mündung weiterhin mit Gefahrenstufe 2 bewarnt. Am Oberlauf der Rhone, an der Urner Reuss, an der Emme sowie an der Kleinen Emme kann in der Nacht auf Sonntag ein Erreichen der Gefahrenstufe 2 nicht ausgeschlossen werden.  

Abflussdämpfende Systeme, die das Auftreten von Hochwasserspitzen in vielen Situationen puffern, sind derzeit grösstenteils gesättigt. Karstspeicher und Gletscherseen können sehr schnell reagieren. Die vielerorts gesättigten Böden haben keine dämpfende Wirkung mehr. Im gesamten Bereich der Schweiz nördlich und westlich der Alpen, sowie im Wallis und Tessin besteht daher die Gefahr von kurzfristigen starken Wasserstandsanstiegen in kleinen und mittleren Flüssen und Bächen.

Station Gefahrenstufe Maximum Zeitpunkt Maximum
Aare-Bern 3 400 - 450 m³/s 02.08.14, 18:00 Uhr - 04.08.14, 12:00 Uhr
Aare-Brugg 2 750 - 850 m³/s 02.08.14, 18:00 Uhr - 04.08.14, 12:00 Uhr
Bodensee (Obersee) - Romanshorn 2 396.70 - 396.80 m ü. M. 03.08.14, 12:00 Uhr - 04.08.14, 12:00 Uhr
Brienzersee - Ringgenberg 3 564.85 - 565.05 m ü. M. 03.08.14, 12:00 Uhr - 04.08.14, 12:00 Uhr
Rhein-Basel 2 2200 - 2700 m³/s 03.08.14, 12:00 Uhr - 22:00 Uhr
Thunersee - Spiez 3 558.10 - 558.20 m ü. M. 03.08.14, 12:00 Uhr - 04.08.14, 12:00 Uhr
Vierwaldstättersee - Luzern 2 434.00 - 434.10 m ü. M. 03.08.14, 12:00 Uhr - 04.08.14, 12:00 Uhr

Massenbewegungen

Aktuelle Situation

Lokal sind in der vergangenen Nacht grössere Regenmengen gefallen und haben die Grunddisposition für Hangrutschungen in diesen Gebieten erhöht. Auch in den übrigen Gebieten sind die Böden weiterhin verbreitet wassergesättigt.

Prognose

Aufgrund der erwarteten Niederschläge und der hohen Wassersättigung der Böden können lokal Hangrutschungen auftreten, insbesondere in Gebieten mit gewittrigen Niederschlägen.

Colonna da context