Navigaziun

Logo da la Confederaziun svizra

Links da siglida

tschernì

Cuntegn

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 27. Dezember 2014 12:00 Uhr
Nächste Information: Samstag, 27. Dezember 2014 17:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Jura, Unterwallis, Waadtländer und Freiburger Alpen, Westliche Voralpen, Westliches Mittelland, Zentralwallis 27.12.14, 03 Uhr 28.12.14, 06 Uhr
Wind 3 Chablais, Jura, Waadtländer und Freiburger Alpen, Westliches Mittelland 27.12.14, 03 Uhr 27.12.14, 17 Uhr

Anhaltender Schneefall und starker Wind

Anhaltender Schneefall bis in die Niederungen und starker Wind

Schnee

Aktuelle Situation

Ein Sturmtief zieht heute vom Ärmelkanal nach Süddeutschland. Es löst in der Schweiz verbreitet Schneefall bis in die tiefsten Lagen aus, der auf den Bergen und teils auch in den Niederungen von stürmischem Wind begleitet ist.

Prognose

In der zweiten Nachthälfte hat im Westen Schneefall eingesetzt, der der sich anschliessend auf die Alpen und die übrige Alpennordseite ausgedehnt hat. Bis Mittag fällt häufig, am Nachmittag noch zeitweise Schnee. In den tiefsten Lagen des Mittellandes und vor allem am Juranordfuss geht der Schneefall tagsüber in Regen über, am Abend sinkt die Schneefallgrenze in diesen Regionen wieder ab.

Im südlichen Jura, an den westlichen Voralpen und Alpen werden lokal 30 bis 50 cm Neuschnee erwartet, im Flachland der Deutschschweiz und im Tessin beträgt der Neuschneezuwachs 5 bis 10 cm. 

In den Gipfellagen des Juras und an den Voralpen werden bis am Abend weitere Böen um 100 km/h erwartet.

 

Colonna da context