Navigaziun

Logo da la Confederaziun svizra

Links da siglida

tschernì

Cuntegn

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 21. Januar 2015 12:00 Uhr

Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Schnee 3 Alpensüdseite 21.01.15, 12 Uhr 22.01.15, 12 Uhr

Starker Schneefall.

Starker Schneefall bis in tiefe Lagen auf der Alpensüdseite.

Schnee

Aktuelle Situation

Ein Tiefdruckwirbel über Südfrankreich lenkt feuchte Luft zur Alpensüdseite, wo im Verlauf des Mittwochmorgens Stauniederschläge in Form von Schnee bis in tiefe Lagen eingesetzt haben. Die intensivste Phase der Niederschläge wird am Mittwoch in der zweiten Tageshälfte erwartet. Am Donnerstag drehen die Höhenwinde auf Nord, die Stauniederschläge lassen folglich nach.

Prognose

Die neusten Vorhersagerechnungen deuten im Vergleich zum Vortag eine tiefere Schneefallgrenze an: im Mittel- und Nordtessin sowie in den angrenzenden Bündner Südtälern wird durchgehend Schneefall bis auf die Talböden erwartet. In unmittelbarer Nähe der Seen fällt Schnee mit Regen vermischt. Im Südtessin schwankt die Schneefallgrenze zwischen 400 und 700 Metern, zeitweise kann aber auch hier Schnee bis in die tiefsten Lagen fallen.

Von Mittwochmittag bis Donnerstagvormittag muss im Südtessin oberhalb von 400 bis 700 Metern mit Neuschneemengen von 20 bis 30 cm gerechnet werden, in den übrigen gewarnten Gebieten dürften 10 bis 20 cm zusammenkommen.

Colonna da context