Inhaltsbereich

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Mittwoch, 12. August 2020 18:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information


Ende der Hitzewelle 

Aus Frankreich wird etwas weniger warme Luft herangeführt, somit endet die Hitzewelle in den Niederungen der Alpensüdseite und der Nordwestschweiz sowie in der Genferseeregion. 

Wetter  (Stand: 12.08.2020, 18:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Das ausgedehnte Hochdruckgebiet über Mitteleuropa, das das Wetter der vergangenen Tage bestimmt hat, schwächt sich ab. Über Mitteleuropa hat sich eine flache Druckverteilung etabliert.

Von Samstag bis Mittwoch lagen die Höchstwerte in den bewarnten Regionen meist zwischen 30 und 33 Grad, im Süden wurden bis 35 Grad gemessen. Die Feuchtigkeit war etwas weniger ausgeprägt als vorhergesagt, dennoch wurden meist Heat Index Werte zwischen 90 und 93 erreicht. Die Nächte waren im Süden wärmer als in den übrigen Regionen, hier wurden während der Hitzewelle drei Tropennächte (Temperaturminima über 20 Grad) registriert. 
 

Prognose

Ein Tiefdruckgebiet über der Biskaya steuert am Donnerstag eine Störungszone über die Schweiz hinweg, in der Folge sind verbreitet Schauer und Gewitter zu erwarten. Entsprechend werden die Temperaturen in der ganzen Schweiz zurückgehen. Die Hitzewarnung kann somit aufgehoben werden.