Inhaltsbereich

Privel d'aua gronda actual

Actualisà ils: 19-06-2024, 07:50
Preschentaziun grafica cumplex dals privels da la natira actuals en Svizra. Infurmaziun identic en scrit plinengiu.

Privel d'aua gronda actual en Svizra

  (3 annunzias) mussar
Questa communicaziun stat per il mument a disposiziun mo en tudestg .

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Montag, 17. Juni 2024 11:00 Uhr
Nächste Information: Mittwoch, 19. Juni 2024 11:00 Uhr

Rückstufung der Hochwassergefahr am Bodensee (Obersee) sowie am Hochrhein. 

Der Wasserstand am Bodensee ist weiter am Sinken. Der Untersee bleibt noch mit Gefahrenstufe 4 (grosse Gefahr) bewarnt. Für den Obersee gilt neu Gefahrenstufe 3 (erhebliche Gefahr), für den Ausfluss aus dem Bodensee die Gefahrenstufe 2 (mässige Gefahr). 
Prozess Stufe Betroffene Gebiete von bis
Hochwasser 4 Bodensee 12.06.24, 11 Uhr 19.06.24, 11 Uhr
Hochwasser 2 Hochrhein 17.06.24, 11 Uhr 24.06.24, 11 Uhr

Wetter  (Stand: 17.06.2024, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Die Schweiz liegt am Montag noch im Einflussbereich eines Tiefs mit Kern über der Nordsee. Mit west- bis südwestlicher Strömung gelangt mehrheitlich trockene, aber zunächst auch noch schubweise etwas feuchtere Luft zum Bodenseegebiet. Punktuell sind 1 bis 10 mm Regen zu erwarten. 

Prognose

In der Folge gelangt der Alpenraum auf die Vorderseite eines Tiefs bei der Iberischen Halbinsel. Mit Südwestströmung wird zunehmend heisse, und am Dienstag noch recht trockene Luft zum Bodenseeraum geführt. Am Mittwoch und Donnerstag erfolgt eine Anfeuchtung und die Gewitterneigung nimmt in der schwülwarmen Luftmasse zu. Während es gebietsweise ganz trocken bleibt, sind an beiden Tagen punktuell mit kräftigeren Gewitterregen 15 bis 35 mm Niederschlag möglich. Voraussichtlich überquert am Freitag eine Kaltfront das Bodenseegebiet. Sie dürfte gemäss aktuell vorliegenden Prognoseunterlagen 15 bis 30 mm Regen bringen. Am Samstag legt sich die Kaltfront an den Alpennordhang und sorgt dort nochmals für 10 bis 15 mm.

Fliessgewässer und Seen  (Stand: 17.06.2024, 11:00 Uhr)

Aktuelle Situation

Über das Wochenende sind die Wasserstände am Bodensee weiter gesunken. Der Pegel des Obersees befindet sich am Montagmorgen rund 4 cm unterhalb der Grenze zur Gefahrenstufe 4, er ist neu mit einer Gefahrenstufe 3 (erhebliche Gefahr) bewarnt. Der Wasserstand des Untersees liegt weiterhin innerhalb der Gefahrenstufe 4 (grosse Gefahr), die entsprechende Warnung wird verlängert. 

Auch der Ausfluss aus dem Bodensee ist weiter gesunken und liegt nun wieder knapp in der Gefahrenstufe 2 (mässige Gefahr). 

Prognose

Der Wasserstand am Bodensee wird in den nächsten Tagen tendenziell weiter langsam sinken. Aufgrund vermehrter Niederschläge könnte sich der der Rückgang in der zweiten Wochenhälfte vermindern. Der Pegel des Untersees wird vermutlich bis Mitte Woche auch in die Gefahrenstufe 3 (erhebliche Gefahr) sinken. 

Der Ausfluss des Bodensees wird in den nächsten Tagen weiter leicht zurückgehen.