Navigaziun

Logo da la Confederaziun svizra

Links da siglida

tschernì

Cuntegn

Privels da la natira actuals en Svizra

Actualisà ils: 24-07-2016, 00:38

Avertiments

Privels actuals

  (7 annunzias)   mussar
  • Incendis da guaud: privel moderà, nivel 2

    Valaivel a partir dals: 21.07.2016
    En ils suandants territoris exista in privel d'incendis da guaud: Nikolaital dadora - Turtmanntal (VS), Riddes - Saxon (VS), Simplon sid (VS), Sitten - Siders - Leuk (VS), Visp - Brig - Aletsch (VS). | Infurmaziuns davart las mesiras en ils chantuns chattais Vus sin la pagina d'internet dal UFAM.
    0:Forestfire:2:237,240,242,244,247,252:
    Lötschental - Naters, Martigny - Verbier, südliches Simplongebiet, Turtmanntal, Val d'Hérens, Vispertal - Nanztal
  • Incendis da guaud: privel moderà, nivel 2

    Valaivel a partir dals: 20.07.2016
    En ils suandants territoris exista in privel d'incendis da guaud: Giura dal Sid - Olten (SO), Giura dal Sid - Soloturn (SO), Olten - Mittelland (SO), Soloturn - Mittelland (SO), Thal (SO). | Infurmaziuns davart las mesiras en ils chantuns chattais Vus sin la pagina d'internet dal UFAM.
    1:Forestfire:2:103,104,116:
    Olten-Gösgen, Solothurn-Rothrist, Thal
  • Incendis da guaud: privel moderà, nivel 2

    Valaivel a partir dals: 20.07.2016
    En ils suandants territoris exista in privel d'incendis da guaud: Beatenberg / Interlaken (BE), Bienna / regiun dal Lai da Bienna ost (BE), Giura bernais ost (BE), Giura bernais vest (BE), Giura dal Sid (BE), Giura dal Sid / regiun dal Lai da Bienna vest (BE), Lai da Brienz / Sonn (BE), Lai da Thun / Sonn / Sigriswil (BE), Oberaargau (BE). | Infurmaziuns davart las mesiras en ils chantuns chattais Vus sin la pagina d'internet dal UFAM.
    2:Forestfire:2:105,117,120,128,204,206,208,209:
    Bienne - Neuchâtel, Brienz-Interlaken, Langenthal, Lyss-Grenchen, Moutier - Tavannes, Nidau - Ins, Schangnau-Sigriswil, Vallon de Saint-Imier
  • Incendis da guaud: privel moderà, nivel 2

    Valaivel a partir dals: 20.07.2016
    En ils suandants territoris exista in privel d'incendis da guaud: Engiadin'ota (GR), Engiadina bassa (GR), Güglia (GR), Mesauc e Val Calanca (GR), Partenz / Scanvetg (GR), Puschlav (GR), San Bernardin (GR), Surselva (GR), Val Müstair (GR), Val dal Rain (GR). | Infurmaziuns davart las mesiras en ils chantuns chattais Vus sin la pagina d'internet dal UFAM.
    3:Forestfire:2:157,158,165,166,172,173,179,180,182,183,188,304,308,313,314,315,316,317,318,319:
    Alto Moesano, Basso Moesano, Bivio-Avers, Brigels, Domleschg, Flims-Laax, Landquart-Chur, Lugnez-Valsertal, nördliches Tavetsch, Poschiavo, Riein-Safiental, S'charl-d'Uina, San Moritz, Schanfigg, Schiers, Scuol-Samnaun, Val Medel-Sumvitg, Val Monastero, Zernez, Zuoz
  • Incendis da guaud: privel moderà, nivel 2

    Valaivel a partir dals: 18.07.2016
    En ils suandants territoris exista in privel d'incendis da guaud: Sargans (SG). | Infurmaziuns davart las mesiras en ils chantuns chattais Vus sin la pagina d'internet dal UFAM.
    4:Forestfire:2:178:
    Sarganserland
  • Incendis da guaud: privel moderà, nivel 2

    Valaivel a partir dals: 06.07.2016
    En ils suandants territoris exista in privel d'incendis da guaud: Ajoie (JU), Delémont (JU), Francas Muntognas (JU). | Infurmaziuns davart las mesiras en ils chantuns chattais Vus sin la pagina d'internet dal UFAM.
    5:Forestfire:2:201,202,203:
    Ajoie, Delémont - Bellelay, Franches-Montagnes
  • Terratrembels: pitschen privel u nagin privel, nivel 1

    Valaivladad: 22-07-2016, 13:58 - 25-07-2016, 05:58
    13:58 Terratrembel da la fermezza 3.3 a Hahntennjoch A. Vegn eventualmain sentì en questa regiun d'avertiment. Betg da far quint cun donns.
    6:Earthquake:1:175,177,182,185,186,314,316,317,318,319:814,111
    Davos, Küblis-Klosters, Liechtenstein, Rheintal, S'charl-d'Uina, Schiers, Scuol-Samnaun, Val Monastero, Zernez, Zuoz

Bulletin dals privels da la natira

Questa communicaziun stat per il mument a disposiziun mo en tudestg .

Naturgefahrenbulletin des Bundes

Ausgabedatum: Samstag, 23. Juli 2016 11:00 Uhr
Nächste Information: letzte Information

Entwarnung am Bodensee. Lokale Abflussanstiege aufgrund Gewitter möglich.

Die Hochwasserwarnung für den Bodensee kann aufgehoben werden. Die vorhergesagten Gewitter können zu lokalen Abflussanstiegen führen.

Wetter

Aktuelle Situation

Der Alpenraum liegt im Einflussbereich eines Höhentiefs mit Zentrum über Korsika. Aus Süden fliesst dabei schubweise feuchtwarme und instabil geschichtete Mittelmeerluft heran.

Prognose

Am Samstag wird die Schauer- und Gewitteraktivität im Tagesverlauf wieder zunehmen. Der Schwerpunkt der Niederschläge verlagert sich dabei von der Alpensüdseite im Laufe des Nachmittages allmählich zu den Voralpenregionen der Nordseite. Lokal können dabei innert kurzer Zeit bis zu 30 mm Niederschlag fallen. Entsprechend werden für die besonders betroffenen Gebiete kurzfristig Gewitterflash-Warnungen ausgegeben. In der Nacht auf Sonntag lässt die Schaueraktivität nach.

Am Sonntag bleibt es am Vormittag noch meist trocken. Am Nachmittag und Abend werden erneut Schauer und Gewitter auftreten, diesmal vor allem in den Abendstunden mit Schwerpunkt in den zentralen und östlichen Voralpen und Alpen. Wiederum ist lokal innerhalb kurzer Zeit mit grösseren Niederschlagsmengen bis 30 mm zu rechnen.

Für Montag ist mit weiteren, teils gewittrigen Schauern mit Schwerpunkt am zentralen und östlichen Alpennordhang zu rechnen. 

 

Fliessgewässer und Seen

Aktuelle Situation

Der Wasserstand des Bodensees (Obersee) ist in den letzten Tagen langsam zurückgegangen und liegt am Samstagvormittag im Bereich des Schwellenwertes zur Gefahrenstufe 2. Die Pegel der kleinen und mittleren Flüsse haben kurzzeitig auf die Gewitter von Freitag reagiert und sinken wieder. Die ausgegebene Warnung kann aufgehoben werden.

Prognose

Der Wasserstand des Bodensees (Obersee) sinkt in den nächsten Tagen weiter. Die ausgegebene Warnung kann somit aufgehoben werden. 

Die für Samstag und Sonntag vorhergesagten Gewitter können in kleinen Flüssen lokal zu kurzfristigen und starken Abflussanstiegen führen. Es ist zurzeit nicht möglich abzuschätzen, welche Gebiete am stärksten betroffen sein werden. Es wird auf die kurzfristig ausgegebenen Gewitterwarnungen von MeteoSchweiz verwiesen.